Weihnachtsbaum raus, Zimmerpflanze rein.

Jetzt ist die Zeit, mit neuen Grün- und Blühpflanzen unsere Wohnumgebung aufzufrischen. Wir haben tolle Zimmerpflanzen und auch schon die ersten Frühblüher wie Primeln, Tulpen, Schneeglöckchen, Bellis, Steinbrech, Hyazinthen, Narzissen und Nelken.

Hyanzinthen, Narzissen und Nelken können jetzt auch getopft an hellen Fensterplätzen blühen. Pflanzen Sie sie nach der Blüte im Frühjahr in den Garten, dann kommen sie im nächsten Jahr wieder.

Die Yucca ist die Zimmerpflanze des Monats – jetzt bei uns ab 3,95

Wir steigen ein ins Jahr 2015 mit der Yucca als Zimmerpflanze des Monats Januar. Die Yucca gehört zur Familie der Agavengewächse (Agavaceae), zu der auch Zimmerpflanzen wie Dracaena, Beaucarnea und Cordyline gehören. Die natürlichen Herkunftsgebiete sind trockene Gegenden in Nord- und Südamerika und die Karibik. Die Pflanzen haben meist dicke, lederartige Blätter mit scharfer Spitze und bilden weiße Blüten. Die Blätter wachsen direkt aus der Erde oder an einem beziehungsweise mehreren Stämmen.

Zimmerpflanze des Monats im Landmarkt: Yucca-Palme

Die Yucca-Kultur

Die Stämme für die Kultur der Yucca-Pflanzen werden aus Südamerika importiert. Die Yuccas wachsen dort auf Kaffeeplantagen, wo sie den Kaffeepflanzen Schatten spenden. Yuccas wachsen ungefähr 30 Zentimeter pro Jahr und werden nach einigen Jahren gestutzt. Das „Schnittholz” wird anschließend in Europa getopft und nach Ausbildung der ersten Blattrosetten kann die Yucca als Zimmerpflanze verkauf werden.

Warum sollten Sie im Fachmarkt kaufen? Weil wir wissen, worauf es beim Einkauf schöner und gesunder Pflanzen ankommt:

  •  Größe: Die Topfgröße muss im Verhältnis zur Anzahl der Austriebe pro Stamm oder der Stämme pro Topf, zu der Form des Stammes, der Höhe/Länge der Pflanze und zum Alter der Pflanze ausreichend bemessen sein.
  • Erscheinungsformen: Die Yucca tritt in vielen verschiedenen Erscheinungsformen auf: einzelne Stämme, als Kopfstecklinge, als Tuff (mehrere Pflanzen einer Art in einem Topf), verzweigt (zwei oder mehr Seitentriebe an einem Stamm), mit Unterbepflanzung, als Stumpf oder – seltener – als Mutterpflanze. Verbreitet sind Tuffs und Stecklinge.
  • Bewurzelung: Vor allem bei den Yucca-Stämmen achten wir auf eine gute Bewurzelung.
  • Blattspitzen: Es sollten keine Beschädigungen an den Blattspitzen (durch Stöße) auftreten, die größer sind als 5 Millimeter.
  • Gesundheit: Die Pflanze muss frei von Krankheiten und Schädlingen sein. Wir achten besonders auf Woll-, Schild-, und Napfschildlaus, in den Stämmen eventuell auf Raupen oder Falter der Bananenmotte.
  • Stammspitze: Der Kopf, also die Schnittstelle des Stammes, muss versiegelt sein, damit durch Feuchtigkeit oder eintretendes Wasser keine Fäule entstehen kann.

Yucca-Sorten

Das Yucca-Sortiment ist recht übersichtlich. Die verbreitetste Art ist die grünblättrige Yucca elephantipes, benannt nach dem Fuß eines Elefanten, dem sie unter natürlichen Wachstumsbedingungen ähnelt.  Neben dieser Art sind auch Y. aloifolia und Y. rostrata erhältlich und für den Garten ist Y. flaccida im Sortimentsangebot. Es gibt auch Yuccas deren Blätter einen helleren Rand aufweisen, wie bei der Sorte Yucca elephantipes ‘Jewel’.

Yucca-Palme, Landmarkt Schwalmtal

Pflegetipps

Die Yucca bevorzugt einen hellen Standort und sollte regelmäßig gegossen werden. Allerding nur mäßig, denn zu viel Wasser kann zu Stammfäule führen. Je größer und dicker der Stamm, desto einfacher ist die Pflanzenpflege. Die Yucca kann von Mai bis Oktober auch draußen an einem sonnigen Standort stehen. Die Pflanze sollte langsam an die Sonne gewöhnt werden, um Verbrennungen vorzubeugen. Während der Ruhephase im Winter kann die Pflanze kühl stehen, sie benötigt dann auch weniger Wasser. Vergilbte oder verwelkte Blätter vorsichtig entfernen. Sie können die Yucca auch zurückschneiden, am besten in den lichtarmen Monaten. Die Pflanze kann Blüten bilden – eine leichte Vernachlässigung (weniger Wasser und Licht) kann die Blüte begünstigen.

Kreative Tipps für die Yucca

Durch ihre starke Form und die einfache Pflege ist die Yucca die ideale Pflanze für Menschen ohne grünen Daumen. Sehr gut macht sie sich in einem robusten Steintopf. Stamm und Blattrosette können Sie übrigens mit Naturfarben in allen möglichen Tönen einfärben.